So far / Bis jetzt (sorry translation is in progress)

Die Zeit schreitet voran und die Ferne ruft. Eigentlich ist es auch nur die Westküste. Diese Woche ist es dann auch soweit ich werde die Taschen packen, Benzin für den Kocher auf füllen und der Black Isle den rücken oder besser gesagt das Rücklicht zu wenden und mich nach Nord-Westen auf machen. Mein Ziel ist Inver kirkaig bei Lochinver. Die ca 100 Meilen  (160km) werde ich wahrscheinlich in zwei tagen fahren.  Je nach Wetter und Kondition. Aber dank Winterreifen, neuen Schutzblechen und neuen Stulpen, bin ich auch auf Winter, welcher hier mit bis zu 15°c lacht, bestens gewappnet. Ich hatte neulich eine halbe Odyssee um diese Sachen zu finden. Was ich dabei gelernt habe,  vertraute keinen einheimischen. … wenn man sie nach dem Weg fragt, erzählen alle etwas anderes. Ich habe das Gefühl, sie wissen alle nicht wo die Dinge sind,  aber wollen auch nicht zugeben, dass sie nicht wissen wo die Dinge sind und senden einen dann irgendwo hin,  wo man dann völlig falsch ist und den nächsten einheimischen fragt. Naja eins führe zum anderen und nach gerade einmal fünf Radläden hatte ich dann die neuen Mäntel und Schutzbleche, aber leider auch immernoch die alten. Keiner der Radläden verkaufte gebrauchte teilte, und sagten ich sollte meine alten Schutzbleche einfach weg werfen. Da zu sollte ich erwähnen, dass sie einfach zu schmal und nicht kaputt sind. Weg werfen kommt also nicht in frage, was mich dann für anderthalb Stunden Weiler beschäftigte. Jetzt stehen sie hier im Haus und ich suche immer noch einen Abnehmer.

An dieser Stelle würde ich gerne noch den kaputten teilen einen letzten Auftritt gewähren:

  • Zwei paar Handschuhe
  • Zwei Mäntel
  • Ca 9 Bolzen an meinen treuen Ordliebtaschen
  • Eine Aufhängung meines Vorderradgepäckträgers
  • Ein Forumslader
  • Die knöpfe meiner Lenkertasche (nach gerade mal 60 Tagen  Tour, ist das absulut inakzeptabel! Gerade weil es auch eine Ordliebtasche ist und meine anderen Taschen (Ordlieb) mittlerweile ca 20 jahre alt sind!)
  • Eine düse des Benzinkochers
  • Ein paar Stulpen
  • Dieverse Nähte
  • Zwei Schläuche
  • Die Halterungsplatte meines Fahrradständers

Aber nichts was ich nicht reparieren konnte, oder besser gesagt ersetzen. …

Um zum ursprünglichen Thema zurück zu kehren,  am Samstag werde ich von hier los ziehen. Eventuell kann ich dann auch eine frische Spur in den Schnee ziehen.  Ich vertraue noch auf das schottische Wetter und hoffe auf freie Fahrt. Es fühlt sich seltsam an, nach der Zeit dir ich hier mit all den tollen Menschen verbracht habe,  weiter zu ziehen. Es ist nicht der erste Abschied und zeit zum verheilen Word wieder kommen. Bis dahin ruft die Straße und die wanderlust. Wenn ich am die Abfahrt denke,  dann fühle  ich auch Vorfreude und gewissheit, dass ich andere wundervolle Menschen treffen werde. Sie sind eigentlich überall, und manchmal lohnt sich der zweite Blick. Ich bin gespannt,  und bekannte fragen kommen mit in den Sinn: Wo werde ich schlafen? Was gibt es zu essen? Die Antwort? Ich schaue wohin mich mein Radl trägt.

*Update: Der Winter lachte sich, es schneite,  es taute, es Eisste. Morgen wird es eine Winter  Tour.

Update – 2: In Schottland ändert sich das Wetter schnell und genauso schnell können sich Pläne ändern. Sehr unerwartet wurde mir vor 30 Minuten, also streng genommen gestern, eine mitfahren Gelegenheit angeboten. Eigentlich freute ich mich auf das Radeln, aber so ein Angebot werde ich nicht ablehnen. Morgen geht es dann mit Graham nach Lochinver.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s